Pressemitteilung vom 17.04.2015

Elektronischer Entlassbrief für Krankenhäuser via KV-Connect

Berlin, 17. April 2015 – Schnelle und sichere Weiterleitung wichtiger Patientendaten an weiterbehandelnde niedergelassene Ärzte im Nachgang eines Krankenhausaufenthaltes – das ermöglicht der elektronische Entlassbrief via KV-Connect allen Krankenhäusern. Dieser funktioniert prinzipiell wie der elektronische Arztbrief von KV-Connect. Mit CGM JESAJANET hat nun das erste System für Krankenhäuser das Audit der KV Telematik GmbH erfolgreich absolviert.

Nachdem das Unternehmen CompuGroup Medical AG den eArztbrief der KV Telematik GmbH (KVTG) in seinem Zuweiserportal CGM JESAJANET umgesetzt hat, wurde im März das Prüfverfahren zur Qualitätssicherung und Interoperabilitätsprüfung der KVTG durchlaufen und erfolgreich abgeschlossen. Es hat damit als erstes System das Audit für den stationären Bereich absolviert. Als herstellerübergreifende Plattform ist CGM JESAJANET unabhängig vom verwendeten Krankenhausinformationssystem einsetzbar.

„Dies ist ein Meilenstein für die sektorenübergreifende Kommunikation“, erklärt Dr. Florian Fuhrmann, Geschäftsführer der KVTG, „denn nun können nicht nur elektronische Arztbriefe im niedergelassenen Bereich, sondern auch Entlassbriefe zwischen ambulanten und stationären Sektor ausgetauscht werden. Der Austausch zwischen den Sektoren wird vereinfacht, wenn auf beiden Seiten das gleiche System genutzt wird.“ Passend dazu haben schon mehrere Anbieter von Praxisverwaltungssystemen das eArztbrief-Audit erfolgreich abgeschlossen, weitere sind angemeldet.

Das Interesse der Krankenhäuser am elektronischen Entlassbrief ist groß, nicht zuletzt wegen der Förderungen im eHealth-Gesetzentwurf und der zu erwartenden Zuweiserbindung.